Spritziges Sommervergnügen

Aperol Spritz war gestern – diese neuen, erfrischenden Kreationen versprechen einen spritzigen Sommer voller Esprit und Genuss

Photo by Rachel Claire on Pexels

Sattes Orangegold auf glitzernden Eiswürfeln in überdimensionierten Weingläsern, perfektioniert durch einen Schnitzer frischer Orange: Kein Getränk symbolisiert Sommer, Sonne und „dolce vita“ so wie der Aperol Spritz. Der Spritz – auch Sprizz oder Veneziano genannt – kommt ursprünglich aus Venetien. Ein traditioneller Veneziano besteht zu 40 Prozent aus heimischem Weißwein, 30 Prozent Sodawasser und einem Bitter in Form von Aperol, Campari oder Cynar. Anstelle der Weinschorle können die 70 Prozent auch von Prosecco oder Sekt ausgefüllt werden. Von Norditalien aus trat das spritzige Mixgetränk seinen Siegeszug um die ganze Welt an. Nicht zuletzt aufgrund der Marketingpower der italienischen Spirituosenmarke Aperol, welche den Spritz quasi für sich in Beschlag genommen hat. Seitdem steht Aperol Spritz für  italienischen Lifestyle und ein mediterranes Lebensgefühl.

 

Frischzellenkur ohne Aperol

Doch selbst ikonische Klassiker brauchen von Zeit zu Zeit eine kleine Frischzellenkur. Insbesondere in der schnelllebigen Gastrobranche, in der sich Trends in hoher Taktzahl ablösen. Glücklicherweise lassen sich die Basiskomponenten des Erfolgsrezepts – Alkohol, Sprudel und frische Garnitur – nach Belieben variieren. Je nach geschmacklichen oder promillehaltigen Vorlieben. Für den Sprudel-Anteil eignen sich Prosecco, Tonic Water oder Sodawasser – je nach Alkoholanteil der Grundkomponente. Diese kann ein Likör oder eine andere Spirituose sein. Auch alkoholfreie Spritz-Kompositionen sind natürlich möglich und müssen sich keinesfalls hinter ihren Kollegen mit Umdrehung verstecken. In der Regel wird zuerst der Alkohol in das Glas voller Eiswürfel gegeben, mit dem Sprudel aufgefüllt und abschließend garniert (wobei die Deko nicht zwingend das Schlusslicht bilden muss). So machen diesen Sommer eine Vielzahl erfrischender Spritz-Variationen dem Klassiker mit Aperol stilvoll Konkurrenz.

Limoncello Spritz

Der herrlich süß-saure italienische Zitronenlikör hat das Zeug zum erfrischenden Sommer-Liebling zu werden. Dafür spricht auch, dass diese Spritzer-Variante in Italien bereits durchgewunken und für würdig befunden wurde. Zu 4 cl Limoncello gesellen sich 5 cl Bitter Lemon, 10 cl Prosecco, ein Spritzer Soda und natürlich ein Schnitzer Limetten für den Glasrand.

Watermelon Spritzer

Eine fruchtiges Vergnügen ist auch diese erfrischende Komposition aus 5 cl Bols Watermelon, 10 cl Prosecco und einem Wassermelonenschnitz. Wer mag fügt dem stabilen Sommergenuss noch einen mediterranen Rosmarinzweig als i-Tüpfelchen hinzu.

Rosato Spritz

Noch kräuterlastiger kommt diese Variation mit dem leichten Kräuterlikör Ramazotti Rosato daher. 5 cl dieser Likör-Kombination aus Hibiskus- und Orangenblüten ergeben mit 10 cl Prosecco und frischem Basilikum eine fruchtig-herbe Spritzer-Variation.

Spritz Sunset

Und in Verbeugung vor dem Klassiker noch eine Aperol-Variante. Bei dieser Neuauflage werden 5 cl Aperol mit 1 cl Cynar aufgepeppt. 6 cl Prosecco, 3 cl Mandarinensaft, 1 cl Zitronensaft, 1 Schuss Soda sowie Mandarinenzeste setzen der Klassikervariation die Krone auf.

Grapefruit Ingwer Spritz

Dieser Sommer-Spritzer hat schon mehr von Karibik als Mittelmeer: So werden 3 cl weißer Rum, mit 6 cl Grapefruit-Saft, 2 cl Ingwer Shot und einem Esslöffel Agavendicksaft vermischt. Ein Schuss Sodawasser und ein paar Minzblätter komplettieren den spritzigen Sommergenuss.

Wodka Ginger Spritz

Diese spritzige Mischung hat’s in sich: 4,5 cl Wodka und 1,5 cl Wermut verlangen, dass das Glas ordentlich mit Sodawasser aufgefüllt wird. Eine Scheibe frischer Ingwer und zwei Orangenscheiben bilden als Geschmacksträger den perfekten Sparringpartner für den süßlichen Wermut. Damit gelingt ein Sonnenuntergang sogar ohne Sonne.

Alkoholfreier Granatapfel Spritz

Aber auch ohne Alkohol lässt sich dem Sommer und mediterraner Lebensart stilecht frönen. Dazu werden 10 cl alkoholfreier Sekt mit 4 cl Granatapfelsaft, einem Spritzer Zuckersirup und Eiswürfeln vermischt. Als Deko noch einen Orangenschnitzer und eine Handvoll Granatapfelkerne: fertig ist der fruchtig-prickelnde Spritzer ohne Promille.

Autorin: Kirsten Schwieger

Sie liebt es, in der Küche zu improvisieren, was sich beim Backen allerdings manchmal übel rächt. Die Hamburgerin aus Vorsatz ist ein großer Fan der vegetarischen Küche und von Desserts mit viiiieeel Schokolade.

5
Rated 5 out of 5
5 von 5 Sternen (basierend auf 1 Bewertung)

Artikel teilen auf

Passendes zum Thema

Mehr als ein Kassensystem: gastronovi Office unterstützt Dich beim Service am Gast, übernimmt das Marketing, erstellt Hotel-Gesamtrechnungen, organisiert Deine Warenwirtschaft …

XC19 trägt durch Raumluft- und Flächendesinfektion zur nachhaltigen Bekämpfung von SARS-CoV-2-Viren, Bakterien, Pilzen und anderen Keimen bei. 5% Rabatt-Code: XC19-056400110046 …

Auf der Zutatenliste für diesen Sommer stehen jamaikanischer Rum und mexikanischer Mezcal für starke Cocktails mit echter Durchschlagskraft. Der Sommer …

Exotisch, grün und lecker: Der Melon Fizz Zutaten 5 cl Midori 10 cl Soda Wasser Saft einer halben Limette Eiswürfel …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos
The current query has no posts. Please make sure you have published items matching your query.
Image hover effect image

Ihre Anzeige

Jetzt Angebote sichern!

Image hover effect image

Ihre Anzeige

Jetzt Angebote sichern!

Optional

Lorem dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.